Skip to main content

Knisternde und flackernde Wärme – feurige Wohnideen mit Kamin

Gemütlichkeit am Kamin oder von der Magie des Feuers

Lange bevor man so etwas wie eine Zentralheizung oder Fernwärme kannte, saßen die Menschen Abends vor dem offenen Feuer und genossen die Wärme die von brennenden Holzscheiten ausgingen.

Neben der Gemütlichkeit, welche von einem Kamin und dem darin prasselnden Feuer ausging, hatte dies auch noch einen sozialen-familiären Charakter. War es doch jener Ort an dem sich die ganze Familie und dann und wann, Freunde zu einem geselligen Beisammensein versammelten! Ganz ohne Facebook und Co.

Wer denkt, dass diese Zeit ein für allemal verloren gegangen ist, der irrt. Kamine, Holzscheite, die darin vor sich hin brennen, sind wieder groß im Kommen. Nicht nur in ländlichen Gegenden, sondern auch in Städten wo man versucht ist, die »gute alte Zeit«, in Form eines offenen Kaminfeuers in die eigenen vier Wände als Wohnidee zu holen. Hier stellt sich die Frage: »Welcher Kamin eignet sich für mein Zuhause?«

Gemütlichkeit am Kamin

Gemütlichkeit am Kamin

Die Wahl des richtigen Kamins

Bevor man wieder die wohltuende Wirkung eines Kamins genießen kann, sollte man sich die folgenden Fragen stellen:

1. Welcher Kamin eignet sich für mein Zuhause

Hierbei sollte vor allem die Frage nach dem Brennstoff beantwortet werden. Es ist nicht jedermanns Sache, mit Holzscheiten zu heizen. Wenn, dies auch die urigste und eigentümlichste Art ist einen Kamin zu befeuern. Hierzu muss in Betracht gezogen werden, dass man unter anderem einen geeigneten Lagerplatz für die Holzscheite haben muss. Wer nicht über solch einen verfügt, dem können auch jene Kamine empfohlen sein, welche mit Pellets befeuert werden. Diese werden aus gepressten Sägespänen hergestellt. Diese können wesentlich leichter gelagert werden (eine kleine Truhe genügt) und schon ist man in der Lage gemütliche Abende oder kalte Winterabende vor offenem Feure zu genießen.

Abgesehen davon das man damit wesentlich günstiger durch die kalte Zeit kommt, weil die Hitze effektiver genutzt werden kann.

2. Offener Kamin oder verglast, das ist hier die Frage?

Zugegeben, ein offener Kamin mit brennenden Holzscheiten darin ist das A und O für alle Kaminfreunde. Allerdings sollte man darauf achten das auch wirklich genügend Vorplatz dafür vorhanden ist. Dieser sollte aus feuerfestem Material, wie zum Beispiel Ziegel bestehen, um nicht Gefahr zu laufen das Haus oder die Wohnung abzufackeln. Welches aber auch mit einer Abschirmung, die vor das Feuer gestellt wird, vermieden werden kann.

Eine etwas edlere Variante stellt jene Kaminart dar, die über eine feuerfeste Fensterverglasung verfügt, durch welches man die brennenden Scheite beobachten kann. Ganz edle Ausführungen besitzen eine 360 Grad Rundum Einsicht. Dazu noch ein Glas guten Rotweins oder eine Tasse Tee und schon fällt aller Stress von einem ab.

Moderne Wohnungseinrichtung mit Kamin

Moderne Wohnungseinrichtung mit Kamin

Kamine für den Außenbereich

Auch ohne eine große Investition zu tätigen, kann ein schönes Feuer im Außenbereich lodern. Gemütlichkeit auf der Terrasse oder im Garten bringen Feuerkörbe oder Feuerschalen. Sie sind zugleich eine Alternative, falls es einen Vermieter gibt, der keinen Außenkamin zulässt. Schöne Feuerschalen und viele Infos zeigt diese Seite: www.feuerschale-kaufen24.de

Wer auf einen echten Kamin im Freien nicht verzichten möchte, für den gibt es einige Möglichkeiten, einen Gartenkamin zu installieren.

Eine Variante eines Kamins, welcher des Öfteren in Außenbereichen zu finden ist, ist der Kamin, der mit Bioethanol befeuert wird. Bioethanol wird aus vergorenem Getreide, Kartoffeln oder Zuckerrohr gewonnen. Diese Form des Kamins eignet sich vor allem für jene die sich mit dem Holznachlegen und dem Beschaffen desselben nicht »abmühen« möchten. Wobei sich die Ausführungen vielfältig gestalten. So gibt es Stand- und Wandkamine, selbst Tischkamine sind im Fachhandel erhältlich. Vor allem eigenen sich diese auf Terrassen und auf Balkonen.

Das Flammenbild gestaltet sich dabei etwas anders als es das bei Holz oder Pellets tut, gemütlich und wärmend ist es aber allemal. Wer diese Variante ins Auge fasst, sollte wissen, dass sich diese Kaminart in erster Linie für den Außenbereich lohnt. Nicht zuletzt aufgrund der leichten Geruchsbeeinträchtigung. Wenn, diese doch kaum wahrnehmbar ist. Tatsache aber ist, dass die Handhabung mit ein wenig Vorsicht einhergehen sollte.

Die Magie des Feuers

Die Magie des Feuers

Fazit

Der Kamin hält wieder Einzug in die heimischen Wohnungen und Häuser. So gibt es eine Riesenauswahl an Kaminen, die allen Räumlichkeiten und Bedürfnissen gerecht werden.


Ähnliche Beiträge